Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels: Regionalentscheid am 26. Februar 2024

Der Räuber Hotzenplotz macht das Rennen: Die besten Leser und Leserinnen aus den Schulen des Landkreises Neustadt/WN traten zum Regionalentscheid in der Aula unserer Schule an. Neun Teilnehmende trugen vorbereitete Passagen aus einem selbstgewählten Buch vor und mussten sich einem vorgegebenen unbekannten Text stellen.

Siegerin war am Ende Lina Plödt vom Gymnasium in Neustadt. Sie  überzeugte mit ihrem ausgewählten Buch „Räuber Hotzenplotz“ von Otfried Preußler und darf somit zum nachfolgenden Bezirksentscheid fahren. Zweite wurde Marie Floth vom Gymnasium in Eschenbach, die sich für „Schwesterherzen auf Klassenfahrt“ von Lucy Astner entschieden hatte. Besonders stolz sind wir aber auf unseren Schulsieger Elias Kneidl. Bei seinem "Heimspiel" schaffte er mit "Die Kurzhosengang" von Victor Caspak und Yves Lanois einen starken dritten Platz.

Der Jury aus Schulamtsdirektorin Margit Walter, Benedikt Grimm (Junge Union), Ursula Anzer (Bücherei Pressath), Manuela Schmucker (Buchhandlung Rupprecht) und Barbara Heser (Kreisjugendring Neustadt a.d. Waldnaab) war die Entscheidung nicht leicht gefallen, denn alle hatten sich bestens vorbereitet - und somit ihre Urkunde sowie einen Buchpreis redlich verdient.

Ein dickes Lob gab es zudem für die Pressather Gastfreundschaft und den von Lehrerin Julia Roder vorbereiteten Rahmen mit Musik, Tanz und einem eigens selbst gestalteten Schattenspiel zum Thema Lesen. Für die Verpflegung sorgten die Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse.

Titelbild aus Pressath: Sparkasse stellt Familienkalender vor

Lukas Wiesend aus der Klasse 2 A war der Gewinner: Sein Bild, das im Rahmen des Sparkassen-Malwettbewerbs entstanden war, schmückt jetzt den Titel des Sparkassen-Familienkalenders 2023. Lukas, seine Klassenleiterin Johanna Römisch und das Sparkassen-Schwein sind sichtlich erfreut.

1st place for Pressath again: Leichtathletik-Kreiswettbewerb der Grundschulen am 29. Juni 2023

Unter der Leitung der Sportbeauftragten Birgit Schraml sind die Pressather Grundschülerinnen und Grundschüler nicht nur in der Halle erfolgreich, sondern auch im Freien. 

Beim Kreisentscheid der Grundschulen siegte das Team Pressath 1 mit Korbinian Scharf, Michael Gareis, Randi Alysas, Jakob Götz, Marlene Meckl, Theresa Wegmann, Anne Scharf und Sarah Fischer vor den Schulen aus Weiherhammer, Parkstein und Grafenwöhr. Die zweite Pressather Mannschaft (Amir Amiri, Christos Sovatzis, Jakob Mahnke, Ludwig Schreiner, Marie Marzi, Lara Heining, Luisa Kreutzer, Lea Wiesent) belegte den siebten Platz. 

Absolviert wurden Weitsprung, Werfen, ein Hindernislauf, eine Pendelstaffel und ein "Stadioncross", bei dem je zwei Schülerinnen und Schüler eine Runde um den Fußballplatz und durch die Sprunggrube hinter sich bringen mussten - als Staffel. 

Neben der obligatorischen Urkunde für die Teilnahme konnten sich die Siegerinnen und Sieger wieder über ein von der Sparkasse Neustadt/WN gesponsertes T-Shirt freuen. 

1st place for Pressath: Geräte-Turnwettbewerb der Grundschule am 8. März 2023

Nach fast vierjähriger Coronapause konnte endlich wieder der Grundschulwettbewerb Geräteturnen durchgeführt werden.

Fünf Mannschaften der Grundschulen aus dem Schulamtsbezirk Neustadt/Weiden waren nach Pressath gereist, um sich mehreren Aufgaben zu stellen.

Gerätebahn 1 bestand aus Turnübungen am Reck und Boden, auf der Gerätebahn 2 mussten ein Sprung über den Bock und eine Balancierübung gezeigt werden und auf der Gerätebahn 3 ging es um das Turnen am Barren und eine Mannschafts-Synchronübung.

In der Sonderprüfung am Ende entschied die Schnelligkeit jeder Mannschaft, die sich in Form eines Staffellaufes und beim Klettern an den Kletterstangen beweisen musste.

Bei der Siegerehrung konnte sich die heimische Mannschaft aus der Grundschule Pressath mit der Lehrerin und Sportbeauftragten Birgit Schraml über den ersten Platz freuen, gefolgt von den Grundschulen aus Neustadt und Windischeschenbach, der Clausnitzer-Grundschule Weiden und der MGS Eschenbach. Die teilnehmenden Mannschaften erhielten alle eine Urkunde und die Sieger ein T-Shirt, gesponsert und übergeben von der Sparkasse Neustadt/WN.

 

Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels 2022

„Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie“. Was dieses Zitat bedeutet, das haben die Schülerinnen und Schüler der sechsten Klasse der Mittelschule Pressath beim diesjährigen Vorlesewettbewerb erfahren.

Die Teilnehmer am diesjährigen Wettbewerb, Sara Brzo Kareem, Marco Mika, Joanna Zintl und Emilia Krüger erhielten für ihre gut vorbereiteten Textstellen und ihr souveränes Lesen großes Lob. Auf den Wettbewerb wurden die vier Leserinnen und Leser von ihrer Klassenlehrkraft Johanna Seifert vorbereitet.

Nachdem die Schülerinnen und Schüler ihr Lieblingsbuch kurz vorgestellt hatten, mussten sie eine dreiminütige Passage vortragen, die sie selbst auswählen durften. Die Bandbreite der vorgestellten Bücher ging von Gregs Tagebuch bis hin zu Ivo, Samo und der Hexensee.

In einem zweiten Durchgang standen sie vor der Aufgabe, eine Textstelle aus einem unbekannten Buch vorzulesen. Hierzu wählte Frau Seifert eine Textstelle aus dem Buch „Im Zeichen der Zauberkugel“ des Autors Stefan Gemmel.

Die Jury aus Rektorin Frau Ulrike Neiser, Marianne Birneder-Weiß von der Buchhandlung Bodner, Ursula Anzer von der Stadtbücherei Pressath, Lehrer Hans Walter und Laura Männecke von der Arbeitsgemeinschaft Schulfunk legte bei der Beurteilung der Leseleistungen besonderen Wert auf die Lesetechnik, Textinterpretation und die Textauswahl. In einem engen Rennen zeichneten sie schließlich Joanna Zintl als Schulsiegerin aus.

Als Belohnung erhielten alle Urkunden und Buchgeschenke. Die Schulsiegerin stellt ihre Fähigkeiten im Frühjahr 2022 beim regionalen Kreisentscheid unter Beweis.

 

52. Internationaler Jugendwettbewerb der Volks- und Raiffeisenbanken 2022

"Was ist schön?", wollten die Macher des Raiffeisen-Jugendwettbewerbs 2022 von den jungen Künstlerinnen und Künstlern wissen.  "Jugend creativ" war gefordert, und tatsächlich ließen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einiges einfallen.

Am 8. Juli fand im Pausenhof die Verleihung der 1. Preise durch Schulleiterin Ulrike Neiser und Lehrerin Yvonne Walter statt, überreicht wurden verschiedene Spielesets. Für alle, die nicht ganz vorne gelandet waren, standen attraktive Trostpreise bereit.

 

Das kann doch wohl nicht wahr sein!

Die Königin besucht ihr Volk

Wegen der coronabedingten Einschränkungen konnte kein Live-Auftritt der AG Schulspiel unter Leitung von Lin Christina Wirth stattfinden - dafür entstand dieses Video. Worum es geht? Einfach anklicken und schauen.